Aufrufe
vor 1 Jahr

CAREER Monitor 2017

  • Text
  • Umfrage
  • Studie
  • Personalist
  • Unternehmen
  • Bewerberinnen
  • Personalistinnen
  • Gesetzt
  • Vergleich
  • Mitarbeiterinnen
  • Arbeitgeber
  • Angaben
  • Kompetenzen
  • Personalchefinnen
Was wollen PersonalistInnen wirklich? Der CAREER Monitor schafft Klarheit: Österreichs PersonalchefInnen bringen darin auf den Punkt, welche Fähigkeiten JobeinsteigerInnen mitbringen müssen.

career monitor

career monitor gesammelt, um sich einen Eindruck der BewerberInnen zu machen. Das wichtigste Anliegen ist der Reality-Check der Bewerbungsunterlagen bzw. der Angaben zur Bewerbung: 47 % recherchieren daher genau, ob die Profile/Postings mit den Angaben in der Bewerbung zusammenpassen – oder, ob es nicht doch Widersprüche und Lücken gibt. 36 % der Arbeitgeber kontrollieren, ob Inhalte und Fotos der BewerberInnen zur Positionierung des Unternehmens passen. Und 32 % überprüfen, ob Profile/Postings Abbildung 6 mit dem Profil der ausgeschriebenen Stelle vereinbar sind. Für BewerberInnen hat dies klare Konsequenzen: Man sollte immer ganz genau darauf achten, was man online so alles von sich gibt (s. Abb. 6). Nicht nur der Freundeskreis, sondern auch der künftige Arbeitgeber hat daran höchstes Interesse. Jeder zehnte Arbeitgeber prüft übrigens generell, wie hoch das Online-Involvem ent der BewerberInnen ist. gesetzt WAS BEIM ERSTEN EINDRUCK ZÄHLT Zum fünften Mal erhob der CAREER Monitor auch den Fokus der PersonalistInnen beim Vorstellungs- ABB. 6 AUF WELCHE BEWERBERINFORMATION WIRD IM INTERNET GEACHTET? Stimmen die Profile/Postings der BewerberInnen mit den Angaben in der Bewerbung überein? 45 % 47 % Passen die von den BewerberInnen geposteten Inhalte inkl. Fotos zur Positionierung des Unternehmens? 34 % 36 % Passen die von den BewerberInnen geposteten Inhalte inkl. Fotos zum Profil der Stelle? 27 % 32 % Ist das Online-Involvement (Frequenz der geposteten Inhalte) intensiv? 10 % 13 % CAREER Monitor 2017 CAREER Monitor 2016 Sonstiges 2 % 5 % 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 6

gespräch (s. Abb. 7). Dabei zeigt sich: Die „Persönlichkeit (Wie gut die/der BewerberIn ins Unternehmen passt)“ ist das mit Abstand (71 %) wichtigste Kriterium. Danach folgt die „Erscheinung“ (48 %) – und dann erst die „fachliche Kompetenz“ (42 %). Geschlechtsspezifisches Detailergebnis: Die „fachliche Kompetenz“ der BewerberInnen beim ersten Vorstellungsgespräch ist für die Personalistinnen deutlich wichtiger als für ihre männlichen Kollegen (45 % vs. 32 %). Generell wichtig sind auch „Vorbereitung“ (33 %) und „Motivation“ (30 Abbildung %). „Soziale 7 Kompetenzen“ (18 %) und „verbale Ausdrucksfähigkeit“ (16 %) spielen beim ersten Termin eine vergleichsweise geringe Rolle. Sie werden freilich im weiteren Bewerbungsverfahren auf den Prüfstand gestellt. Außer Frage steht: Dem Bewerbungsgespräch muss man im Social-Media-Zeitalter größtes Augenmerk widmen. Schließlich gilt es, nicht nur online, sondern auch persönlich zu überzeugen. gesetzt WIE BEWERBUNGEN ÜBERZEUGEN Was ist für PersonalistInnen in schriftlichen Bewerbungen besonders wichtig? Der CAREER Monitor 2017 unterstreicht die Praxisorientierung der Arbeitgeber: Besonders großer Wert wird nämlich auf die Faktoren „einschlägige Berufserfahrung/ ABB. 7 HAUPTAUGENMERK BEIM VORSTELLUNGSGESPRÄCH (Auswahl von 3 Kriterien) Persönlichkeit (Wie gut die/der BewerberIn ins Unternehmen passt) 71 % 74 % Erscheinung (Der erste Eindruck, Körperhaltung, Kleidung, ...) 48 % 53 % Fachliche Kompetenz Vorbereitung (Wie gut der/die BewerberIn über den Arbeitgeber informiert ist) Motivation Umgangsformen (Pünktlichkeit, Höflichkeit, gutes Benehmen, nicht ins Wort fallen) Soziale Kompetenzen 23 % 23 % 18 % 20 % 30 % 29 % 33 % 37 % 42 % 42 % Verbale Ausdrucksfähigkeit Authentizität 12 % 16 % 16 % CAREER Monitor 2017 CAREER Monitor 2016 Sympathie 5 % 4 % Gehaltsvorstellung 2 % 2 % 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 7 akademiker-guide 2017

AKADEMIKERiNNEN-GUIDE

Der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

MATURANTiNNEN-GUIDE

Der MATURANTiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

CAREER

CAREER Monitor 2018