Aufrufe
vor 1 Jahr

Der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

  • Text
  • Gpk
  • Career
  • Karriere
  • Verlag
  • Studium
  • Unternehmensdarstellung
  • Akademiker
  • Wien
  • Unternehmen
  • Praktika
  • Aufnahmen
  • Arbeitgeber
  • Austria
  • Vollzeit
  • Mitarbeiterinnen
Seit 29 Jahren erscheint Österreichs Karrierebibel im CAREER Verlag – der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE, Österreichs Entscheidungsratgeber für den jungen Arbeitsmarkt.

ARBEITSRECHT INFORMATION

ARBEITSRECHT INFORMATION ENTSCHEIDET Gerade beim ersten Job ist es wichtig, in den grundlegenden arbeitsrechtlichen Fragen sattelfest zu sein. Hier finden Sie alle wichtigen Infos auf einen Blick. DIENSTVERHÄLTNISSE BEFRISTETE DIENSTVERHÄLTNISSE Befristete Dienstverhältnisse sind auf eine bestimmte Zeit abgeschlossen und enden mit Ablauf der Vertragsdauer. Der Endzeitpunkt muss als bestimmtes Kalenderdatum feststehen. Eine Ausnahme ist beispielsweise die Befristung für die Dauer der Mutterschaftskarenz. Bei einem befristeten Dienstverhältnis ist die Kündigung vor Zeitablauf grundsätzlich ausgeschlossen. Damit diese Möglichkeit besteht, muss sie gesondert zwischen Arbeitgeber und ArbeitnehmerIn vereinbart werden. UNBEFRISTETES DIENSTVERHÄLTNIS Unbefristet sind Dienstverhältnisse, die ohne zeitlichen Ablauf abgeschlossen werden. Sollte die Auflösung des Arbeitsverhältnisses gewünscht werden, muss dies durch Kündigung geschehen. FREIES DIENSTVERHÄLTNIS Es gibt keine gesetzliche Definition eines freien Dienstverhältnisses. Nach der Rechtsprechung liegt ein solches Dienstverhältnis vor, wenn • sich jemand gegen Entgelt verpflichtet, • einem Auftraggeber für bestimmte oder unbestimmte Zeit seine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen, • ohne sich dabei in persönliche Abhängigkeit zu begeben. Beispiel: Ein Mitarbeiter einer Wochenzeitung liefert wöchentlich Beiträge zu einem bestimmten Thema in einem bestimmten Umfang und erhält, abhängig von der Zeichenanzahl, dafür ein Honorar. Dabei ist es unwichtig, wann und wo gearbeitet wird und ob die Beträge selbst oder von einem Dritten verfasst werden. Es gibt keine Urlaubsregelung und kein 13. und 14. Gehalt. FIXES DIENSTVERHÄLTNIS Nach Definition des Steuerrechts liegt ein fixes Dienstverhältnis vor, wenn der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber seine Arbeitskraft schuldet. Merkmale: • Leitung der geschäftlichen Belange durch den Arbeitgeber. • ArbeitnehmerIn ist verpflichtet, den Weisungen des Arbeitgebers zu folgen. • Betätigung wird gegen Entgeld ausgeübt. Beispiel: Ein Journalist einer Tageszeitung, der täglich in der Redaktion anwesend sein muss, auf Weisung seines Vorgesetzten bestimmte Reportagen vorzunehmen hat, an den Redaktionssitzungen teilnimmt und dafür ein bestimmtes monatliches Entgelt erhält, steht in einem Dienstverhältnis. KÜNDIGUNG ARBEITNEHMERKÜNDIGUNG Wenn Sie selbst Ihren Job aufgeben wollen, handelt es sich um eine Arbeitnehmerkündigung. 100 akademiker/innen-guide 2018

arbeitsrecht Sie lösen damit Ihr unbefristetes Dienstverhältnis auf. Gesetzlich ist keine besondere Kündigungsform vorgesehen. Sie können sowohl schriftlich wie auch mündlich kündigen. Stellen Sie aber sicher, dass in Ihrem Kollektiv- oder Dienstvertrag keine bestimmte Kündigungsform vorgesehen ist. TIPP Kündigen Sie schriftlich – aus Beweisgründen! Falls Sie das Kündigungsschreiben persönlich überbringen, lassen Sie sich die Übergabe auf einer Kopie mit Datum und Unterschrift bestätigen. die Kündigung nur mündlich ausgesprochen, sollten Sie in jedem Fall notieren, von wem und wann genau diese erfolgte. Die Kündigung ist wirksam, sobald Sie Ihnen zugeht. Eine rückwirkende Kündigung ist nicht möglich. INFO Kündigungsfrist nicht eingehalten Hält der Arbeitgeber die Kündigungsfrist nicht ein, so wird das Arbeitsverhältnis trotzdem zu dem genannten (rechtswidrigen) Termin gelöst. Es wird allerdings so abgerechnet, als ob der Arbeitgeber ordnungsgemäß gekündigt hätte. Die Kündigungsfrist beginnt zu laufen, sobald dem Arbeitgeber die Kündigung zugestellt wurde. Beachten Sie die Dauer des Postwegs! Kündigungsfrist nicht eingehalten Grundsätzlich beendet auch eine nicht fristgerechte Kündigung Ihr Dienstverhältnis, hat aber negative Folgen. Zum Beispiel den Verlust der Urlaubsersatzleistung im laufenden Urlaubsjahr, Verlust von Sonderzahlungen und Schadenersatzpflicht. ACHTUNG! Bei einer Arbeitnehmerkündigung beginnt der Anspruch auf Arbeitslosengeld frühestens nach einer Sperrfrist von vier Wochen. ARBEITGEBERKÜNDIGUNG Löst der Arbeitgeber das Dienstverhältnis auf, so spricht man von einer Arbeitgeberkündigung. Auch hier gilt, dass befristete Dienstverhältnisse durch Zeitablauf enden. Eine Kündigungsmöglichkeit muss gesondert vereinbart werden. Es gibt keine besondere Kündigungform. Sie kann also schriftlich und mündlich erfolgen. Wird Ihnen Werden Sie vom Arbeitgeber gekündigt, haben Sie Anspruch auf sogenannte Postensuchtage. Also freie Tage, an denen Sie sich eine neuen Job suchen können. Das Ausmaß beträgt 1/5 der wöchentlichen Arbeitszeit (bei 38,5 Wochenstunden sind das 7,7 Stunden). Besonderer Kündigungsschutz gilt für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und soll vor sozial ungerechtfertigten Kündigungen bewahren. Kündigungen können nur mit Zustimmung des Gerichts oder des Sozialministeriums ausgesprochen werden. Kündigungs- und Entlassungschutz in der Schwangerschaft: Wenn Sie schwanger sind und in einem unbefristeten Dienstverhältnis stehen, genießen Sie Kündigungsschutz, der mit Eintritt der Schwangerschaft zu wirken beginnt. Der Arbeitgeber muss bis zur 12. Schwangerschaftswoche informiert werden. ENTLASSUNG Eine Entlassung ist die fristlose Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber. 101

AKADEMIKERiNNEN-GUIDE

Der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

MATURANTiNNEN-GUIDE

Der MATURANTiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

CAREER

CAREER Monitor 2018