Aufrufe
vor 1 Jahr

Der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

  • Text
  • Gpk
  • Career
  • Karriere
  • Verlag
  • Studium
  • Unternehmensdarstellung
  • Akademiker
  • Wien
  • Unternehmen
  • Praktika
  • Aufnahmen
  • Arbeitgeber
  • Austria
  • Vollzeit
  • Mitarbeiterinnen
Seit 29 Jahren erscheint Österreichs Karrierebibel im CAREER Verlag – der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE, Österreichs Entscheidungsratgeber für den jungen Arbeitsmarkt.

• Wie sieht es mit

• Wie sieht es mit Absatzmöglichkeiten in der Region/im Land/im Ausland aus? Wird Ihr Produkt/ Ihre Dienstleistung außerhalb der Region/des Landes gebraucht? Wer unterstützt Sie dabei? • Wie ist es um die Konkurrenz bestellt? Wer sind Ihre MitbewerberInnen und warum sind sie erfolgreich bzw. erfolglos? Was kostet die Finanzierung des Betriebsgebäudes/der Büroräumlichkeiten (inkl. Ablösen, Maklergebühren)? Wie verändern sich diese Belastungen? Können Sie Räume und Infrastruktur mit anderen teilen? • Wie hoch sind die Beratungskosten (Anwalt/Anwältin, SteuerberaterIn etc.)? Welche zusätzlichen ExpertInnen brauchen Sie? • Was kostet die Infrastruktur Ihres Büros (Telefon, Mobiliar, Miete, Betriebskosten)? WELCHES GEWERBE IST MÖGLICH? Am besten zuerst die WKO kontaktieren: Steht sie mit Rat und Tat zur Seite, so vermeidet man böse Überraschungen. Außerdem kann die WKO meist die Gewerbeanmeldung für Sie elektronisch durchführen. Grundsätzlich gibt es reglementierte und freie Gewerbe. Für erstere benötigt man einen Befähigungsnachweis, bspw. ein Meisterprüfungszeugnis, Unternehmerprüfungszeugnis oder einen entsprechenden Studienabschluss. Letztere kann man ohne besondere Ausbildungen anmelden. Die Reform der Gewerbeordnung bringt weitere Erleichterungen und vor allem weniger Bürokratie. Eine Liste aller reglementierten und freien Gewerbe finden Sie unter: www.bmwfw.gv.at/ Unternehmen/Gewerbe/Seiten/default.aspx GRÜNDERSERVICE • Welche Ausgaben kommen im Zusammenhang mit Löhnen, Sozialversicherungsabgaben, Umsatzsteuer (monatlich), Einkommensteuer (ab dem ersten Jahr) oder Mindest-Körperschaftsteuer auf Sie zu? • Wie viel Geld brauchen Sie für Marketing und Werbung (Beratung, Werbeagentur etc.)? • Können Sie privat die Startphase finanziell überstehen? Wie hoch sind Ihre Ansprüche an Lebensstandard und Einkommen? Die Online- Mindestumsatzberechnung ist eine praktische Einstiegshilfe in die Planung der Unternehmensfinanzen. www.gruenderservice.at/mindestumsatzberechnung ACHTUNG! Einer der wichtigsten Planungsschritte bei der Gründung eines Unternehmens ist die Erstellung eines Businessplans. Dabei hilft die Software „Plan4You Easy“. Das Gründerservice der Wirtschaftskammern bietet rund um Gründungen, Betriebsnachfolgen und Franchising professionelle Unterstützung und vor allem rechtliche und betriebswirtschaftliche Beratung (Gewerberecht, Rechtsform, Sozialversicherung, Steuern, Finanzierung, Förderungen, Standort, Betriebsanlagengenehmigungen), Konzepterstellung und Konzept-Check sowie Neufög-Beratung. Das Gründer-Portal www.gruenderservice.at liefert alle Informationen, die für eine Unternehmensgründung nötig sind (z. B. Gründungsideen, persönliche und rechtliche Voraussetzungen, Marktentwicklungen, Businessplan, Finanzierung und Förderung, Amtswege). Trotzdem ist eine persönliche Beratung in einer der Gründerservice- Stellen sehr zu empfehlen. WAS MUSS MAN ALS SELBSTSTÄNDIGE/R BEI HONORARVERHANDLUNGEN BEACHTEN? Natürlich gibt es für Selbstständige gute Gründe, warum die eigenen Produkte oder Dienstleistungen teurer werden. Die muss man aber den KundInnen richtig vermitteln können. 106 akademiker/innen-guide 2018

selbstständigkeit GASTKOMMENTAR MAG. a ELISABETH ZEHETNER-PIEWALD Bundesgeschäftsführerin Gründerservice Einfach selbstständig! Auch in schwierigen Zeiten ist der Trend Richtung Selbstständigkeit ungebrochen. Vor allem junge Leute lassen sich von den Auswirkungen der Krise nicht von ihren Gründungsplänen abhalten. Schließlich ist es für sie besonders wichtig, ihr eigener Chef zu sein und ihre Ideen umzusetzen. Wichtiger denn je ist es freilich, sich auf die Unternehmerlaufbahn so gut wie möglich vorzubereiten. Je höher der Informationsgrad und je mehr in die Vorbereitung investiert wird, desto besser ist die Aussicht auf einen optimalen Start in die Selbstständigkeit – und damit auch die Aussicht, erfolgreich am Markt bestehen zu können. Mit seinem breitgefächerten Angebot ist das Gründerservice der Wirtschaftskammern DER zentrale Ansprechpartner für Neugründer und Start-ups – von der professionellen Beratung bis zur elektronischen Gewerbeanmeldung. Unsere ExpertInnen stehen Ihnen in ganz Österreich in über 90 Standorten zu den Themen Gründung, Betriebsnachfolge und Franchising zur Verfügung. Mit über 254.000 Kontakten und 48.700 fundierten Gründungsberatungen pro Jahr ist das Gründerservice Kompetenzzentrum in Sachen Selbstständigkeit. Das Leistungsangebot beinhaltet professionelle Unterstützung in rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Belangen, wie Gewerberecht, Rechtsform, Sozialversicherung, Steuern, Finanzierung, Förderungen, Standort und vieles mehr. Überlegen Sie aber auch die Alternative der Betriebsnachfolge. Pro Jahr gibt es in Österreich etwa 6.000 Übernahmen. Der Erfolg einer Betriebsübergabe ist allerdings nicht vorprogrammiert. Er erfordert gute Planung und Vorbereitung – beim Gründerservice machen Sie sich fit dafür. Bei Ihrem Gründerservice können Sie sich auch darüber informieren lassen, wie Sie sich mit einem bereits bewährten Geschäftskonzept als Franchisenehmer selbstständig machen. Auch das ist eine Form der Selbstständigkeit, die interessante neue Chancen verspricht. In diesem Sinn: Nehmen Sie Ihre Zukunft selbst und selbstständig in die Hand! Es zahlt sich aus! www.gruenderservice.at 107

AKADEMIKERiNNEN-GUIDE

Der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

MATURANTiNNEN-GUIDE

Der MATURANTiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

CAREER

CAREER Monitor 2018