Aufrufe
vor 6 Monaten

Der MATURANTiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

  • Text
  • Schule
  • Karriere
  • Studienwahl
  • Tipps
  • Orientieren
  • Entscheidung
  • Unternehmen
  • Ausbildung
  • Branche
  • Studium
  • Matura
Der MATURANTEN-GUIDE von CAREER fasst alle relevanten Informationen zu beruflichen Aus- und Weiterbildungen, Alternativen zum akademischen Weg, Studienrichtungen und zum direkten Berufseinstieg zusammen. Kompakt, prägnant und in der Sprache der Zielgruppe.

VIELE WEGE FÜHREN ZUM

VIELE WEGE FÜHREN ZUM ZIEL GLEICH IN DEN JOB – ODER NOCH EINE AUSBILDUNG? KOLLEG ODER STUDIUM? UNIVERSITÄT ODER FACHHOCHSCHULE? ODER GAR EIN UNTERNEHMEN GRÜNDEN? HIER FINDEN SIE EINEN GROBEN ÜBER- BLICK DER PROS UND KONTRAS ZU DEN EINZELNEN BERUFLICHEN ENTWICKLUNGSMÖGLICHKEITEN NACH DER MATURA. {1} JOB, ICH KOMME! Auch das ist eine Möglichkeit: Man steigt gleich nach der Matura (bzw. nach Bundesheer oder Zivildienst) in die Berufswelt ein. Vor allem als AbsolventIn einer berufsbildenden höheren Schule (BHS) hat man in vielen Branchen gute Arbeitsmarktaussichten. Der öffentliche Dinst, Banken sowie Versicherungsunternehmen stellen auch für AHS- MaturantInnen attraktive Arbeitgeber dar. Wer gleich nach der Matura in die Arbeitswelt einsteigen will, die/der sollte aus der Schulzeit bereits das notwendige Know-how mitbringen. Vorteile: sofortiges Einkommen und Berufspraxis. Nachteile: möglicherweise fehlendes theoretisches Know-how Informationen zu Jobaussichten unter: www.ams.at 46 Maturant/innen-Guide ‘18

Matura – was nun? 01 {2} BETRIEBLICHE AUSBILDUNG, ICH KOMME! Auch das gibt es: Für bestimmte berufliche Tätigkeiten gibt es gar keine allgemein zugänglichen Ausbildungen. Diese Ausbildungen werden direkt durch die/den DienstgeberIn vermittelt. Damit sind meist bestimmte Verpflichtungen verbunden (z. B. Kündigungsverzicht auf eine gewisse Zeit). Beispiele für diese Art von Ausbildung sind die PilotInnen- und FlugbegleiterInnenausbildung bei den Fluglinien oder auch eine Karriere bei der Polizei. Die Ausbildung zur Polizistin/zum Polizisten dauert in Österreich zwei Jahre – 19 Monate Theorie und fünf Monate Praxis. Am Beginn steht eine Bewerbung beim jeweiligen Landespolizeikommando. Nähere Informationen finden Sie unter www.bmi.gv.at. Vorteile: eine fundierte Ausbildung bei DienstgeberInnen, Arbeitsplatzsicherheit, Gehalt oft schon während der Ausbildung. Nachteile: Ausbildungskosten, Bindung an ein Unternehmen, keine Kündigung innerhalb eines bestimmten Zeitraums möglich. {3} BERUFSAUSBILDUNG, ICH KOMME! Egal, ob man rasch in den Arbeitsmarkt einsteigen oder sich selbstständig machen will: Eine Berufsausbildung nach der Matura kann durchaus von Vorteil sein – auch wenn für diese Ausbildung die Matura gar keine Voraussetzung ist. Für MaturantInnen ist die Ausbildungsdauer meistens verkürzt: Sie können die Ausbildung in der Regel in nur zwei Jahren absolvieren. JEDER BILDUNGS- UND BERUFSWEG HAT VOR- UND NACHTEILE, ÜBER DIE SIE BESCHEID WISSEN SOLLTEN. WER GLEICH NACH DER SCHULE INS BERUFSLEBEN EINSTEIGEN WILL, SOLLTE BEREITS SPEZIFISCHES WISSEN, Z. B. DURCH PRAKTIKA, GESAMMELT HABEN. Im Sozial- und Gesundheitsbereich sowie im technischen Bereich gibt es interessante Berufsausbildungen (mit verbesserten Aufnahmechancen), die Sie als MaturantIn weiterbringen. Beispiele sind die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (drei Jahre), die Lehranstalt für heilpädagogische Berufe (drei Jahre) oder neue Lehrberufe im technischen Bereich (z. B. EDV-TechnikerIn, KommunikationstechnikerIn, Medienfachmann/-frau, Mechatronik, Mikrotechnik), die für MaturantInnen nur zweieinhalb Jahre dauern. Die Institutionen der Erwachsenenbildung (z. B. WIFI, bfi) bieten ebenfalls spezielle Lehrgänge für MaturantInnen an. Vorteile: fundierte berufliche Ausbildung vor dem Berufseintritt, absolute Praxisorientierung, Erleichterungen als MaturantIn (Dauer, Zugang). Nachteile: mindestens zwei Jahre mehr auf der „Schulbank“. Mehr unter: erwachsenenbildung.at, www.wifi.at und www.bfi.at orientieren und entscheiden 47

AKADEMIKERiNNEN-GUIDE

Der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

MATURANTiNNEN-GUIDE

Der MATURANTiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

CAREER

CAREER Monitor 2018