Aufrufe
vor 1 Jahr

HUMOUR RESOURCES – Schräges und Skurriles aus der Welt der Personalabteilungen

  • Text
  • Karriere
  • Bewerbung
  • Recruiting
  • Personal
  • Personalwesen
  • Resources
  • Humor

Da soll noch einmal

Da soll noch einmal jemand sagen, Personalvermittlung hätte nichts mit Partnervermittlung zu tun. Ihre Zeugnisse waren voll des Lobes. Keine der bisherigen BewerberInnen konnte ihr nur annähernd das Wasser reichen. Ich engagierte sie vom Fleck weg, und heute ist sie das Zugpferd in ihrer Abteilung. Zwar hat unser Genie ihre äußere Erscheinung nicht ganz den Gepflogenheiten des Unternehmens angepasst mittlerweile ist ihr Haar blau gefärbt , aber ihr Dekolleté ist züchtig verhüllt und ihre Röcke sind so lang, dass sie bei den männlichen Kollegen keine Schnappatmung mehr verursachen. Der Rohr-Kuchen Manuela Vorwerk, Chemie, rund 450 MitarbeiterInnen In unserer Firma ist es Usus, dass im Zuge des Bewerbungszyklus beim Zweitgespräch eine zusätzliche Aufgabe gestellt wird. Diese passt gewiss auch stets zur gesuchten Funktion. Als wir neue, junge Mitarbeitende für die Innendiensttätigkeit zur Betreuung unserer Technik-Produkte suchten, war das selbstverständlich nicht anders. In diesem konkreten Fall sollten die BewerberInnen eine Präsentation über das Nahwärmerohrsystem eines unserer Produkte erstellen. Die Aufgabe dabei war, das Produkt einerseits darzustellen und andererseits natürlich auch zu erklären. Die BewerberInnen machten das allesamt sehr gut. Einer jedoch stach eindeutig aus der Menge hervor. Der Kandidat hatte seine Präsentation sehr beeindruckend mit Flipchart und PowerPoint gestaltet alles überaus professionell. Das absolute Highlight war, dass er mit seiner Freundin am Vortag einen Kuchen in Form dieses speziellen Rohres gebacken hatte. Das war eine total überraschende und über alles Übliche hinausgehende Idee, die uns wahrlich den Tag versüßt hat! Keine Frage, dass wir diesen jungen Mann für unser Team haben wollten natürlich nicht nur wegen der Hoffnung auf eine gelegentliche Kuchenlieferung. Wir freuen uns sehr, dass das Bäckertalent auch heute noch bei uns ist. 66

Märchenhaft Mag. Andrea Zeilinger, Personalauswahl & Entwicklung, www.zeilinger-personalberatung.at Hand aufs Herz, wer freut sich nicht, wenn man mal wieder den perfekten Kandidaten für genau die richtige Position gefunden hat und dabei Arbeitgeber und ArbeitnehmerIn so richtig glücklich gemacht hat? Die Vermittlung eines geeigneten Kandidaten für eine ganz bestimmte Stelle ist eben manchmal mit der Arbeit einer Partnervermittlung zu vergleichen. Da fragt man auf beiden Seiten die Erwartungen ab, um dann zu prüfen, ob und wie gut die Eigenschaften, Wünsche und Anforderungen miteinander harmonieren. Selbstverständlich muss man auch bei beruflichen Aspekten darauf achten, dass bei zu viel Harmonie schnell Langeweile aufkommen kann. Es sollte also die perfekte Mischung sein. Hat man es geschafft, die passenden zwei zusammenzuführen, sind alle Beteiligten glücklich und starten in ein gemeinsames berufliches Leben. Wie weit dieses Glück jedoch gehen kann, war mir bis zu einem gewissen Auftrag nicht bekannt. Vor meiner Selbstständigkeit in Wien war ich in meiner Heimatstadt Linz bei einer renommierten Personalberatung als Beraterin tätig. Eines schönen Tages landete ein spannender Suchauftrag auf meinem Schreibtisch. Der Verwaltungsdirektor eines großen Kulturbetriebes in Linz suchte eine Marketingassistentin als Stabsstelle. Beim ausführlichen Briefing-Gespräch für die Suche schilderte er mir seine Anforderungen, Wünsche und Erwartungen so anschaulich, dass sich die perfekte Kandidatin fast schon vor meinem inneren Auge materialisierte. 67

AKADEMIKERiNNEN-GUIDE

Der AKADEMIKERiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

MATURANTiNNEN-GUIDE

Der MATURANTiNNEN-GUIDE 2018 von CAREER

CAREER

CAREER Monitor 2018